Schülerverbindung Scholaria Frankfurt am Main

START | FAQ

Häufige Fragen (FAQ)

Auf der Internetseite gibt es nichts Aktuelles: Gibt es Euch überhaupt noch?

Allerdings, und wir entwickeln uns gut: Wir haben mittlerweile sechzehn Mitglieder. Wer Interesse hat und uns treffen möchte, möge uns bitte eine E-Mail schreiben (siehe Impressum).

Wo trefft Ihr Euch?

Wir sind noch eine sehr junge Verbindung und haben noch kein eigenes Domizil. Wir treffen uns im Nebenraum eines Lokals in der Frankfurter Innenstadt.

Wieviel Zeit muss ich in die Verbindung investieren? Bleibt noch genügend Zeit für Schule und Freizeit?

Das Veranstaltungsprogramm ist bei Scholaria so reduziert und flexibel, dass wir sehr gut allen Bedürfnissen gerecht werden. Es gibt bei uns generell keine Pflichtveranstaltungen, es wird jedoch erwartet, dass man zu- oder absagt, weil sonst keine Veranstaltungen geplant werden können. Manche sind dauerhaft abgemeldet, manche melden sich von mal zu mal ab.

Der Zeitaufwand für die Schülerverbindung hält sich in engen Grenzen: Wir treffen uns regelmäßig jeden Donnerstag von 18:00 Uhr bis ca. 19:45 Uhr in einem Lokal in der Nähe der Frankfurter Hauptwache (U6, U7 bzw. alle S-Bahn-Linien).

Davon entfallen ca. 15 Minuten auf allgemeines Gespräch und gegenseitiges Kennenlernen, ca. 30 Minuten auf den Convent (für Veranstaltungsplanung usw.) und ca. eine Stunde lang ist Colloquium, und zwar für alle: Füxe, Burschen, Conkneipanten, Alte Herren.

Im Colloqium unterhalten wir uns sowohl über Verbindungsthemen als auch über alles, womit man sich im Alter zwischen 16 und 30 Jahren gewöhnlich herumschlagen muss: Selbstorganisation, Prüfungsvorbereitung, Lernblockaden, Aufschiebeverhalten, Beziehungsprobleme, Benimmfragen, Computer-Benutzung aber auch Finanzen, Vermögensaufbau, Versicherungen usw.

Alle anderen Veranstaltungen wären für Dich erst einmal nicht so wichtig.

Ich würde gerne bei Euch mitmachen, aber meine Eltern machen sich Sorgen. Was soll ich tun?

Mach Deinen Eltern bewusst, dass Du eine eigenständige Persönlichkeit bist und irgendwann erwachsen werden sollst. Ein verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol gehört auch dazu.

Die meisten von uns trinken bei bestimmten Veranstaltungen zwar gemeinsam Bier, aber es gibt keinen Gruppendruck, ebenfalls Bier zu trinken. Es gibt bei uns generell keinen Schnaps und Hochprozentiges, und Drogen werden bei uns auch nicht konsumiert.

Bei den meisten Eltern kehrt sich anfängliche Skepsis in der Regel um in ungläubige Begeisterung – die Zeit bis dahin musst Du aushalten. Die meisten Eltern kapieren irgendwann, dass sie sich bei uns weniger Sorgen machen müssen. Wenn sie es möchten, können Deine Eltern uns gerne persönlich kennenlernen und mit uns darüber reden, was wir tun.

Meine Eltern befürchten, dass ich bei Euch ausländerfeindlich beeinflusst werde. Was kann ich ihnen sagen?

Dass Verbindungen ausländerfeindlich sind, dachten unsere Gründer auch. Als sie erkannt haben, dass das Unsinn ist, entstand der Gedanke, selbst eine Verbindung zu gründen. In Wirklichkeit sind die wenigsten Verbindungen ausländerfeindlich, diese wenigen aber dafür umso lauter. Bei uns stammen vielleicht drei Viertel unserer Mitglieder aus Einwandererfamilien oder haben ausländische Wurzeln.

Ich finde die Idee einer Verbindung interessant, aber ich bin nicht sicher, ob ich bei Euch reinpasse. Was denkt Ihr darüber?

Wir sind so unterschiedlich, wie Menschen nur sein können. Vielleicht gibst Du uns die Chance, Dich einmal kennenzulernen?

Anders gefragt: In welchem Fall wäre ich denn bei Euch verkehrt?

Wir sind uns einig, dass wir wirklich jeden nehmen, der unsere Zielsetzungen und unsere Prinzipien akzeptiert. Verkehrt bist Du bei uns, wenn Dich Deine Zukunft nicht interessiert. Verkehrt bist Du bei uns auch, wenn Du Dauerkiffer bist, und Dir alles egal ist. Verkehrt sind bei uns außerdem Leute, die es nicht akzeptieren können, dass andere Leute anders sind als sie selbst.

Ich bin Verbindungsstudent und würde Ihre Verbindung gerne einmal besuchen.

Wir sind generell sehr zurückhaltend im Kontakt zu Studentenverbindungen und Verbindungsstudenten. Für Verbindungsstudenten gibt es an einem Nachmittag im Jahr Gelegenheit, mit uns in Kontakt zu treten. Wenn Sie bei uns direkt oder indirekt Nachwuchs für Ihre Verbindung zu rekrutieren versuchen, beißen Sie bei uns auf Granit. Unsere Mitglieder sind auf diesen Fall vorbereitet; Sie dürfen dann gehen und werden ganz bestimmt nie wieder eingeladen.

An unserer Schule kursiert das Gerücht, die Mitglieder von Scholaria würden sich zum Beweis ihrer Männlichkeit Gesichtsnarben beibringen. Stimmt das?

Das hat sich jemand ausgedacht. Wir bringen uns weder Gesichts- noch sonstige Narben bei, auch keine Brandzeichen, Tätowierungen oder ähnliches. An den Hochschulen gibt es unter anderem sogenannte schlagende Verbindungen, die mit scharfen Waffen fechten, wobei man auf den ungeschützten Stellen im Gesicht tatsächlich verletzt werden kann, aber wir sind nichtschlagend.

 

Noch Fragen?

Du hast noch Fragen, die hier noch nicht beantwortet sind? Dann schreib uns bitte eine E-Mail (siehe Impressum).

 

 

START | FAQ

 

Folge uns auf Twitter: @Scholaria

 

 

 

 

Impressum